Refrain


Refrain
Refrain Sm "Kehrreim" erw. fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. refrain, eigentlich "Rückprall der Wogen von den Klippen", einer Ableitung von afrz. refraindre "brechen", aus l. refringere (refrāctum) "aufbrechen, zerbrechen", zu l. frangere "brechen, zerbrechen" und l. re-.
   Ebenso nndl. refrein, ne. refrain, nfrz. refrain, nschw. refräng, nnorw. refreng; Fragment.
DF 3 (1977), 222f. französisch frz.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.